Unter den Palmen 🌴 in Brasilien 🇧🇷

Gerade saßen wir noch zusammen zu sechst in unserem Haus im Sommerweg, kuschelten uns auf dem Sofa ein, wir fünf plus Hundi auf dem Boden, denn draußen fing es langsam an ungemütlich zu sein. Jetzt sitzen wir umgeben von vielen Menschen , im Bus nach Angro dos Reis. Fremde Umgebung, die vertrauten Klänge der portugiesischen Sprache, die erstaunten Blicke meiner Kinder. Seit dem letzen Wochenende bin ich mit meinen Kindern in Rio de Janeiro unterwegs. Wir bleiben hier 2 Wochen, nehmen eine Reise durch die Staaten Rio und Minas Gerais vor.

Ich freue mich, bin aufgeregt. Erstmal sind die Kinder sehr glücklich im Stadtteil Barra da Tijuca – wunderschöner Strand direkt vor dem Hotel, tolles Essen in einem kleinen gemütlichen Bistro. Es ist heiss und die Sonne verwöhnt uns jeden Tag mit den schönsten Sonnenstrahlen.

Der Tag fängt früh an und endet spät. Rio ist aufregend, voll pulsierendem Leben. Ein guter Bekannter Pablo sagt: die besten Partys finden hier statt, ich halte mich diesmal von Partys fern. Zum ersten Mal so weit weg mit den Kindern versuche ich, ein paar Ziele zu finden, die meine zwei begeistern werden. Ich möchte, dass sie die Stadt und vor allem aber das ganze Land und dieses herzliche und einfache in den Brasilianern entdecken und lieben. Der Strand in vielen Stadtteilen, das moderne Museu de Amanhã und AquaRio mit Haien, das größte und faszinierendste Aquarium von Südamerika macht die Stadt so attraktiv wie noch nie.

Mainstream Rios war und ist beliebt. Wenn Christo Redemptor, dann am besten früh ( mit genug Zeitpuffer, denn die Bahn fährt alle 30 Minuten hoch und die Schlangen am Schalter sind manchmal lang ) und mit genauer Überprüfung der aktuellen Wetterlage. Es lohnt sich, die Tickets online zu buchen. Die Aussicht aus der Bahn auf der rechten Seite ( zur Fahrtrichtung ) ist atemberaubend schön.

Der Weg zum Zuckerhut dagegen ist unkomplizierter, die Menschenmassen verteilen sich oben besser als bei Christo.

Museu de Amanhã( dienstags kostenlos ) ist auf jeden Fall sehenswert, auch wenn man kein Wort Portugiesisch spricht. Sehr modern, mit wunderschönen beleuchteten Bildern von Tieren und Pflanzen, mit vielen interaktiven Angeboten für Klein und Groß.

Sehr schön gelegen am Hafen und mit einem traumhaften Blick aufs Wasser zieht das Museum zahlreiche Besucher an.

Mein Ort in Rio, mein allerliebster, ist Confeitaria Colombo im Zentrum- seit mehr als 100 Jahren existiert dieses wunderschöne Kaffeehaus im Herzen Rios. Sehr beliebter Platz, sehr lebendig, auch wenn du auf einen Tisch warten musst – bleib und warte geduldig.

Es ist unglaublich schöner Ort , der leckerste Kaffee in der Stadt und die süße Versuchung pur, der kaum einer widerstehen kann. Von kleinen ( die nicht klein sind … glaub mir ) a la Mittagsgerichten ( sandwich & Salat & Pommes ) bis zu kleinen & großen süßen Köstlichkeiten. Die Palette ist so groß : von typischen brasilianischen Pasteis und kleinen, runden Brigadeiros bis amerikanischem Brownie, für jeden was dabei. Oben kann man große Gerichte bestellen. Unten ist ein Café & Bistro Bereich mit einem kleinen Laden : Geschirr und noch mehr Kuchen & Süsses to go. Wir haben die Confeitaria glücklich ( wahrscheinlich mit sehr hohem Insulinspiegel ) und mit einer Riesentüte voller Dosen verlassen. Der Spaziergang zum Museu de Amanhã hat gut getan, nach der ganzen Schlemmerei 😅

Angro dos Reis und Ilha Grande,ein gemütlicher Ort mit viel Strand & Badebuchten, typisch touri. Uns tat es gut, für eine Weile die Stadt zu verlassen und etwas ruhiger den Tag zu verbringen, auf dem Boot und im Wasser am Baden.

Bald nehmen wir Abschied von Rio und fahren mit dem Bus direkt zum wahren Paradies namens Búzios. Aber das erzähle ich im nächsten Blogeintrag.

Es geht heute nur mit einem Rezept weiter: kleine Hörnchen, gefüllt mit Schokolade, süß und köstlich.

🥐Schokokipferl 🥐

625 Gramm Dinkelmehl ( Type 630 )

250 Gramm lauwarme Milch

1 Würfel frische Hefe

100 Gramm Zucker

Etwas Salz

1 Ei

100 Gramm zimmerwarme Butter

Schokoladenstücke oder Schokoladen – Creme

Puderzucker zum Bestreuen

Hefe in die lauwarme Milch bröckeln und Zucker zugeben. Gründlich verrühren, bis sich die Hefe aufgelöst hat. Butter in Stückchen zugeben.

Mehl mit Salz in der Schüssel vorbereiten. Hefe & Milch zugeben. Vom Ei etwas aufbewahren ( zum Bestreichen ) den Rest zum Teig geben. Alles verkneten, bis der Teig fein und glatt wird.

30 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.

Den Backofen vorheizen auf 180 Grad C ( Ober-Unterhitze )

Die Hälfte auf einer bemahlten Fläche rund ausrollen und in 8 Dreiecke teilen. Auf jedem Dreieck, auf der langen Seite, ein Stück Schokolade oder ein Klecks Creme und bis zur Spitze rollen. Zu Kipferl formen und mit Ei bestreichen.

20 Minuten backen und bei einer Tasse Tee genießen.