Allgemein · Großes & deftiges · Vegan by Ann

Was mir immer durch den Kopf schießt, ist dieses Thema mit Essen wegwerfen. Denn aus Resten kann man wirklich wunderbares zaubern. Dabei muss man kein Künstler sein.
Bei uns bleiben gekochte Kartoffeln ziemlich oft übrig. Braten – da sagen alle gerne ja. Nur ständig gebraten wird es langsam langweilig. Also alle mögliche Variationen von Frikadellen. Ja, geht immer. Und etwas dazwischen sind Kartoffel – Scones, die ich sehr liebe. Dazu warmes Gemüse oder mal gar nichts. Die sind buttrig, so zart und sättigend, dass ich persönlich auf die Beilage gerne verzichte und nur dieses “ Buttrige“ genieße.

In Grossbritanien werden sie sowohl mit Spiegelei als auch mit Marmelade gegessen. Meine älteste Tochter isst sie sehr gerne mit Zimt und Zucker, die kleinste pur. Ich mit warmen Chinakohl & Tomaten. Unsere Männer deftig mit ein paar Scheiben Speck und Ei.

Kartoffel – Scones
Für 2-4 Portionen

250 Gramm gekochte Kartoffeln
25 Gramm Butter
50 Gramm Mehl
1/4 TL Backpulver

Kartoffeln mit Butter leicht erwärmen in einem Topf. Stampfen.
Mehl, Backpulver, 1 gute Prise Salz vermischen. Kartoffeln zur Mehlmischung geben. Vorsichtig mit den Händen vermengen.
Den Teig zu 2 Bällen formen und flach drücken. Vierteln. Die Pfanne erhitzen und mit etwas Butter bestreichen. Die Scones vorsichtig nach und nach hineingeben. 3-4 Minuten von jeder Seite goldbraun braten.

img_2638

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s