Ein Kleiderschrank voller „nichts anzuziehen“.

Letztens hat sich Jens meine Seite vom Kleiderschrank angeguckt und festgestellt, dass die so leer wäre. Er hätte viel mehr Kleidung als ich und das ginge nicht. Er sagte dann irgendwie auch, er würde sogar demnächst mit mir shoppen gehen. Da dachte ich mir “ wie großzügig …nein, Danke.“ Ich spielte Aschenputtel, ich bräuchte ja…