Super GAU.

Das Wetter ist auf einmal so schön geworden und ich habe gestern den halben Garten durchgebuddelt ( jedes Jahr aufs neue mache ich den Garten komplett neu …ja 🙄 manchmal verstehe ich mich selber nicht …) Die andere Hälfte übernahm mein Mann- nicht so ganz begeistert wie ich…denn es sah alles wieder ziemlich nach einem Super GAU aus.

Dann setzten wir uns nach dieser großen Buddelaktion in die Sonne und ich sagte “ Ich hätte Lust, wieder einen Kuchen zu backen” und er “ Ich hätte Lust, wieder einen Kuchen zu essen”. So fing es an,

was dann mit süßen kleinen Zitronenkuchen endete . Bei einer Tasse Kaffee auf unserer Terrasse mit Blick auf halb beseitigtem Super GAU.

Wenn du keine originellen Cannele- Förmchen besitzt, ich bin sicher : es geht mit allen beliebigen kleinen Formen.

🍋 Zitronenkuchen 🍋

Für 12 Cannele Förmchen ( oder andere Silikonförmchen )

160 g Butter , weich

2 El Mehl zum Ausstäuben der Formen

2 Zitronen

150 g Puderzucker

eine Prise Salz

2 Eier

1 Eigelb

150 g Mehl

30 g Speisestärke

1 1/2 TL Backpulver

50 g Creme fraiche

Puderzucker zum Verzieren

40 g Butter zerlassen und die Formen damit bepinseln. Mit Mehl ausstäuben.

Mehl, Stärke abwiegen und in einer Schüssel mit Backpulver und Salz vermischen. An die Seite stellen.

Den Backofen auf 170 Grad vorheizen.

Beide Zitronen halbieren und den Saft auspressen.

Die Butter mit Puderzucker cremig aufschlagen , dauert ein paar Minuten.

Eier und Eigelb zugeben und unterrühren. Mehlmischung abwechselnd mit Zitronensaft zugeben. Creme fraiche unterrühren.

Die Förmchen zum 3/4 befüllen.

In der zweiten Schiene von unten 25-30 Minuten backen.

Die kleinen Kuchen auskühlen lassen und mithilfe eines spitzen Gegenstandes von den Förmchen trennen.

Mit Puderzucker bestäuben oder mit Zuckerguss & kleinen Dekoperlen verzieren oder oder oder 🍋