Foodie – zeug in London.

Ich habe öfter geschrieben, dass es nichts Schöneres gibt, als den Duft von frischem Gebäck. Das musste ich erneut feststellen, als ich die vielen tollen Bäckereien und Cafés in London besucht habe. Nicht nur die Kette Ole & Steen, Boulangerie Paul in der Baker Street oder Gail’s bakery in Camden Town, die ich 100 % empfehlen kann für ein schönes Frühstück und sehr leckeren Kaffee und Tee. Alle haben auch weit mehr zu bieten als Porridge und Toastbrot & Speck und Eier, getoppt mit Bohnen. Paul ist eher typisch französisch und hat ein breites Spektrum an Gebäck, was man sonst aus der Metropole an der Seine kennt. Von Bohnen & Toast keine Spur. Dafür sitzt man im schönen altmodischen Ambiente und sieht den Bäckern über die Schulter zu, wie sie Bleche voller glänzenden duftenden Croissants beladen und eilig zur Theke tragen.Pain au chocolat ist wunderbar klein und nicht zu süß.

Bei Gail‘s findet man sehr viel von typischem britischen Gebäck und leckere Brote. Der Laden in Camden Town ist allerdings sehr beliebt und überfüllt.

Ole & Steen überzeugen mit gesunder Schiene : wenn Ei dann pochiert und mit Avocado auf einer Scheibe gegrilltem Sauerteigbrot. Nur für „ viel Würze“ Fans, denn mit einer ordentlichen Ladung Pfeffer & Chili und Salz. Man kann hier sitzen und der Großstadt – Hektik zusehen. Es geht zu wie auf dem Bahnhof, ein ewiges Kommen und Gehen. Die Leute holen sich hier gerne ihren Kaffee und Frühstück to go.

Eine gute Adresse für foodies ist Borough Market in der Nähe von London Bridge. Brot und süße 🍩 Doughnuts , Käse, Tee, Fisch und Fleisch, was das foodie – Herz so begehrt.

Es ist überdacht: falls es regnet, was in London sehr oft vorkommt, kann man mit trockenem Fuß an den Ständern vorbeischauen. Interessantes gibt es im unteren Bereich im schicken Kaufhaus Harrods, im Food Hall: Feinkost und Café. Da wird Kaffee mit verschiedenen Methoden zubereitet, direkt vor dem Kunden. Unter anderem wird gerne die einfache Methode vom Goldfilter angewendet. Auf Wunsch wird einem zu der bestimmten Methode einiges erzählt. Dabei kann man zusehen, wie die nächsten Bohnen zum Rösten vorbereitet werden. Teeliebhaber kommen nicht zu kurz. Direkt neben der Kaffeerösterei ist eine große Teeecke. Sehr interessant.

Eins muss ich hier klarstellen:

Es ist nicht so, dass ich keine Haferflocken oder gebackene Bohnen mag. Klar, lecker, aber ich bin einfach wahrscheinlich einer der größten Brotliebhaber auf dieser Welt. Ich weiß nicht genau, warum, aber Brot ist einfach mein Soul Food, mein Food number 1 und überhaupt.

Kein Tag ohne Brot & Brötchen: das ginge …wäre aber enorm trist…

Als kleine Info, ganz am Rande …die heutigen Brötchen sind WW – tauglich ( pro Brötchen 5 Punkte ) falls ihr noch gute Vorsätze habt …ernährungstechnisch 😁

Alle anderen: einfach nur lecker !!!! Esst & genießt beim Frühstück im Bett & zum Mittagessen und zur Brotzeit 😍😍😍

Psssttt 👩🏻 …wenn du im Urlaub auf Kalorien pfeifst, gönne dir ein Stück Torte bei Peggy Porschen in ihrem zauberhaften rosa Laden ( salted caramel mit einer Kanne Tee war unglaublich lecker )

Es kann etwas dauern, bis du einen Tisch bekommst, kalkuliere etwas Anstehzeit und lass dich nicht entmutigen : es geht relativ schnell voran und es lohnt sich auf jeden Fall.

Brauchst du einen Tee am Nachmittag im schönen Ambiente, wirst du sicherlich glücklich im Café Concerto sitzen bei einer Etagere voller Glück namens luxury cream tea ( für 1-2 Personen bestellbar ) Das Café Concerto nah Piccadilly Circus ist sehr schön und groß, da bekommst du immer einen Tisch.

Nach einigen kleinen Törtchen und Scones kann man schön shoppen gehen, die Gegend ist voller verschiedensten Läden.

Nun das Rezept …

Milchbrötchen

12 Stück

 

 

400 g Dinkelmehl, Type 630

100 g Hirseflocken oder Haferflocken / Quinoaflocken ( jede Art zarte Sorte )

350 ml Milch

1 EL Honig

1,5 TL Salz

Körner zum Bestreuen oder etwas mehr von den Flocken

Mehl, Flocken und Salz in einer Schüssel vermengen.
Milch erwärmen, bis sie lauwarm ist. Honig zugeben und Hefe vermischen. Kurz stehen lassen. Zum Mehl zugeben und alles verkneten. Der Teig ist erstmal klebrig, du kannst eventuell etwas mehr Mehl hinzufügen, jedoch vorsichtig. Die Haferflocken quellen beim Gehen auf und das Ganze wird elastischer.

Den Teig an einem warmen Ort 1,5 Stunden zugedeckt stehen lassen.

Den Backofen vorheizen auf 180 Grad C, falls kein “Brot backen” Programm vorhanden ( in meinem werden die Brötchen im Brotprogramm, 220 Grad C , in 17 Minuten fertig )

Aus dem Teig 12 Brötchen formen in Körnern & Flocken wälzen. Bei 180 Grad C sind die Brötchen innerhalb von 20 Minuten goldgelb fertig gebacken.

Ein Kommentar Gib deinen ab

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s