Die klägliche Ernte.

27 Gedanken zu “Die klägliche Ernte.”

    1. 😅 das war sie auch, nachdem sie das zweite Stück verputzt hatte . Dann fing sie wieder an, mit Blattläusen auf dem Pfirsichbaum und Zwiebel Saft kochen um die zu vertreiben. Wir sind sehr Öko … bei uns gibt es so ziemlich alles: Vögel, die Maus unter dem Sofa ( heißt Frieda … ich hoffe immer im Stillen. Frieda ist ein Fred und bekommt nie zahlreichen Nachwuchs … wie die Mäuse das so tun) Ameisen , Blattläuse und Schnecken … alles wird aufgefressen , angepickt … irgendwann, wenn ich viel Zeit habe, kümmere ich mich um alles rechtzeitig 😅😘 ich hoffe , es geht Euch gut 🌺

      Gefällt 1 Person

      1. 😄 Ich würde es ihr so erklären: Deine Tochter kann einfach an den Kühlschrank gehen, wenn sie Hunger hat. Alle anderen Mitbewohner (von Ameise über Blattlaus bis Schnecke) haben auch Hunger – und dürfen sich bedienen. 😄 Alle Daumen sind gedrückt, das Frieda ein Fred ist, der gerne ein kinderloser Alleinunternehmer ist u mit der Situation sehr zufrieden ist. 😄😄
        Fühl dich gedrückt & liebe Grüße aus Frankfurt 😘

        Gefällt 1 Person

      2. 😂😂Wenn schon Frieda … dann auch gerne kinderlos 🤣🙈 liebe Grüße zurück 💁🏻‍♀️ meiner lea habe ich erzählt, dass heutzutage absolut jede Tierart bedroht ist, und wir die Welt unterstützen müssen. Manchmal denke ich … sie hält uns für ziemlich große idioten 😅🙈

        Gefällt 1 Person

    1. Genau , wir planen immer noch ein Insektenhotel, zu basteln , vielleicht jetzt wird es zu unserem Sommerprojekt ☺️ liebe Grüße aus Herford 🌺ich habe gerade sehr viele Johannisbeeren & Brombeeren gesichtet , die bleiben uns hoffentlich erhalten, dann gibt es wieder viel Kuchen 🧁

      Gefällt 1 Person

      1. Brombeeren lieben wir auch. Wir haben 2 verschiedene Sträucher, aber beide ohne Dorne . Die eine Sorte ist süßer , die andere etwas herb. Ich finde Brombeeren auch sehr lecker und unglaublich hübsch

        Gefällt 1 Person

      2. Guten Morgen ☀️ noch vor ein paar Tagen hatten wir sehr viele rosa Brombeeren. Im August werden sie bestimmt reif, das passt ganz gut. Wir sind im Moment in Polen bei meinen Eltern und wenn wir wiederkommen, werden wir wahrscheinlich Brombeerregen erleben

        Gefällt mir

  1. Hallo,
    ich habe seit 40 Jahren einen großen Garten und es zunächst rein öko versucht. Was hatten wir „ömmelige“ Möhren! Man muss die Nacht aufbleiben, will man alle, die auch essen wollen, vertreiben. Es wird sich ein Gleichgewicht finden zwischen allen Bedürfnissen. Und im Übrigen: Wenn 80% von dem klappen, was man sich vorgestellt hat, ist das ein absoluter Spitzenwert. Der Garten lehrt auch Demut und Bescheidenheit. Die schönen Bilder der Gartenzeitungen sind Inszenierungen! Daran darf man sich nicht messen. LG und weiter frohes Gärtnern
    Angelika

    Gefällt 2 Personen

    1. Danke, Angelika . Ja, ich glaube auch , dass es erstmal kaum Zeit gibt bei uns und Netze auf alles werfen und vor Vögeln absichern möchte ich nicht . Wir haben jetzt ein kleines Hochbeet , das funktioniert sehr gut und verschont ist doch noch um einiges mehr : Kohlrabi, Radieschen und viele Kräuter . Hab ein schönes Wochenende 🌺 Anna

      Gefällt mir

  2. Kleiner Trost, liebe Anna: auch in unserem (tropischen) Garten gibt es genügend ungebetene Mitesser, die uns die – wie wir meinen: – wohlverdiente Ernte streitig machen.
    Hochbeete, die wir zum Teil auch haben, nützen für fliegende Schädlinge eben nichts. Jetzt haben wir Fallen mit spezifischen Pheromonen (Lockstoffe) für diese «bereits-in die-Blüte-Ei-ablegenden» Flugobjekte aufgestellt. Chemie ist tabu. Mal sehen.
    Weiterhin frohes Schaffen im Garten und vor allem: nicht verzagen!
    Mit besten Grüssen aus Thailand, Felix

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s