Hetz, Hetz 😲

Ich glaube, jeder von uns hetzt mal so durch die Woche und erwartet den Freitag im Kalendar sehnsüüüüüchtig , dabei ist es erst Dienstag Mittag …

Manchmal ist es so verrückt, der Terminplaner ist voll 🤯😫🤯 Es gibt kaum Zeit zum Kochen.

Seit Jahren, auch wenn es stressig ist, kaufe ich keine Fertigprodukte. Zum Teil schmecken sie furchtbar, auch wenn die Verpackung mit einem tollen foodbild lockt und der Hersteller den Himmel auf Erden verspricht. Zum anderen sind die Zutaten meistens sehr ungesund und das Essen “ Umwelt – verhasst” verpackt. Das möchte ich nicht mitmachen. So kam ich auf die Idee, ein paar super schnelle und nicht – aufwendige Rezepte zu suchen. So fing ich auch an, viel auf einmal zu kochen und fertige Portionen einzufrieren. Seitdem ist das 5 – köpfige Team bei uns zu Hause insgesamt entspannter und das lustige Foto ( was du vielleicht auch kennst aus div. Seiten ) mit einer überforderten Vogelmama 🐦und ihren zig kleinen schreienden Vöglein 🐦🐦🐧🐧🐦🐦🦎mit breit aufgemachten Schnäbel, das bin ich nicht mehr. Bei uns zu Hause ist es 🧐 …sage ich mal …fast chillig bei Essensausgabe am Abend.

Suppen sind bei uns hoch geschätzt, besonders wenn es draußen ungemütlich und stürmisch ist, aber das Schnippeln nervt mich oft und nimmt einige Zeit in Anspruch, dass ich auch hier ein paar Rezepte entdeckt habe, die trotz wenig Zutaten sehr harmonisch sind und satt machen. Denn schnell geht immer bei uns nur in Kombination: gesund& lecker & sättigend.

Was das Leben etwas rettet, sind die fertigen Würzpasten aus den Läden mit asiatischen, afrikanischen & Co. Ländern. Sie sind gesund, billig und die Vielfalt bewundere ich jedes Mal, wenn ich auf volle Regale schaue.

Knoblauch & Ingwer – Paste und Zitronengraspaste gehören zu meinen Favoriten. Gerne greife ich auch zu Currypasten. Falls du die Pasten nicht besitzt, nimm ein Stück Ingwer und 2 Knoblauchzehen und schneide beides sehr klein. Der Endeffekt ist gleich. Schon der Duft beim Köcheln verspricht viel nach einer Arbeitszeit von 10 Minuten. Keine Dosensuppe wird dir das liefern, was da gerade vor sich hinbrutzelt. So eine Suppe ist wirklich genial !!!! Der Zitronensaft gibt dem ganzen eine nur leichte säuerliche Note. Eine Suppe, die die Zeit zwischen dem endenden Winter und des kommenden Frühlings, ausbalanciert.

🍜Linsen – Ingwer – Suppe 🍜

Für 4 Portionen

1 Dose Kokosmilch ( light oder voll fett

1/2- 3/4 l Gemüsebrühe ( passe die Wassermenge an die Milch an. Wenn du voll fette Milch nimmst, nimm auch mehr Wasser )

1 Zwiebel

1 TL Knoblauch – Ingwer Paste ( falls du keine Paste besitzt, nimm ein Stück Ingwer und 2 Knoblauchzehen. Beides schäle und schneide in kleine Stückchen )

1/2 Chilischote

200 Gramm rote Linsen

1/2 TL Kreuzkümmel

1/2 TL Koriander

1 TL Kurkuma

1 Dose Kichererbsen

2 El Olivenöl

Saft von einer Zitrone

Salz

Zwiebel und Chili sehr fein hacken. Das Öl im Topf erhitzen, Zwiebeln und Chili kurz anbraten. Gewürze und Paste ( oder Knoblauch und Ingwer ) zugeben und mit Brühe und Milch ablöschen. Linsen zugeben und 12-15 Minuten köcheln lassen. Kichererbsen gut abtropfen lassen und zur Suppe zugeben. Mit Zitrone und Salz abschmecken.