Immer Happy end mit Curry.

Wenn ich einmal mit Curry kochen anfange, dann gibts kein Ende !!! Immer happy end …das schon …Die Töpfe sind leer geleckt …von mir ( Gattung: Pflanzenfresser, weiblich ) und meinem Ehemann No 1. ( Gattung: Pflanzenfresser, männlich )

Allerdings gibt es dann nur tagelang verschiedenste Currys, ob es dem Kind No 2.( Gattung: Fleischfresser,männlich ) gefällt und dem Kind No 1. ( Gattung: Fleischfresser, obwohl weiblich 😱) passt: es wird geschnippelt & klein gehackt, gekocht und gewürzt, was das Zeug hält.

Vor allem toll sind die Gewürzpasten ( rote /gelbe / grüne – Currypaste, Zitronengras , Knoblauch – Ingwerpaste. ) In Läden mit internationalen Lebensmitteln sind sie viel gesünder und billiger als die aus dem Supermarkt. Sie sparen jede Menge Zeit und geben dem Gericht eine angenehme Würze.

Das heutige Curry schmeckt perfekt nicht nur

zu Reis, sondern auch zu Mie- oder Soba-Nudeln. Mein kleiner ( noch klein ein bisschen …) Welpe 🐶 Molly hat den Reis sofort gegessen, Spargel geleckt und mit der Nase weggestupst ( unter dem Motto …stört mich nur beim lecker Reis essen …sie ist wie ich 🧐Kohlenhydrate -Liga 🤣). Wenigstens Brokkoli wurde nicht komplett ignoriert, sondern sofort verschlungen. Sie wird langsam zum Teil – Vegetarier 😍 Outdoor- Freund und Wasserratte 😅

Molly passt sich der Familie komplett an. Nach 5 Wochen ist sie im

Status: angekommen und wir nach unserem Curry und Töpfe sauber lecken wunschlos glücklich.

Gemüse in Kokossauce

Fur 4 Personen

300 Gramm Edamame Bohnen oder Zuckerschoten oder beides gemischt

1 kleinere Brokkoli

2 Knoblauchzehen

1/2 Bund grüne Spargel

Ein kleines Stück Ingwer

2 El Sesam

2 El Öl

1 Dose Kokosmilch

Saft von 1/2 Zitrone

1 kleine frische Chilischote ( optional )

1 EL grüne Currypaste

Salz und Pfeffer

Gemüse vorbereiten, Brokkoli in kleine Röschen teilen. Spargel in Stücke schneiden. Ingwer und Knoblauch schälen und in kleine Stückchen schneiden.( möchtest du dir Arbeit sparen, greife zu fertiger Ingwer & Knoblauch – Paste . Die gibt es günstig und ohne Konservierungsstoffe im Asialaden oder in Läden mit internationalen Lebensmitteln. PS …Besuch in so einem Laden ist für mich immer wie Kurzurlaub 😍)

Das Gemüse kurz ( 3-4 Minuten ) im gesalzenem Wasser kochen, alles zusammen in einem Topf. Wasser abgießen und das Gemüse an die Seite stellen.

Sesam kurz in der Pfanne rösten und ebenfalls beiseite stellen.

Öl in der Pfanne erhitzen und das Gemüse kurz anbraten . Knoblauch und Ingwer zugeben. Mit Salz und Pfeffer würzen, Currypaste einrühren. Kurz mitbraten und mit Kokosmilch ablöschen. Alles verrühren und aufkochen lassen. 2 Minuten köcheln lassen und den Zitronensaft drüber träufeln. Abschmecken und notfalls mit Salz und Pfeffer nachwürzen. Auf dem Teller einrichten und mit Sesam und klein geschnittenem Chili bestreuen.